Pallanza Hotels | der Mergozzo See
17975
single,single-portfolio_page,postid-17975,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

der Mergozzo See

Il Paese di Mergozzo, a Verbania

About This Project

Einst war der Mergozzo See Teil des Borromäischen Golfes und des Lago Maggiore. Zwischen dem 13. und dem 14. Jahrhundert wurde ein Abschnitt durch Schwemmland des Toce aufgefüllt und so entstanden zwei separate Gewässer. Heute sind die beiden Seen, getrennt durch eine fruchtbare Ebene mit Wiesen, Feldern, Pappelhainen, Gärtnereien und Campingplätzen, nur durch einen Kleinen Kanal, den Mergozzo Kanal, auch Fondotoce Kanal genannt, verbunden.

Der Mergozzo See gilt als einer der saubersten Seen Oberitaliens. Das Reservoir mit einer relativ kleinen Oberfläche (8,61 km²) besteht hauptsächlich aus metamorphem Granitgestein, das sehr hart ist. Deshalb gelangen auch wenig ausgewaschene Mineralsalze in den See. Er misst an der tiefsten Stelle 73 Meter, die mittlere Tiefe beträgt 45 Meter und das Volumen erstreckt sich auf 82 Millionen Kubikmeter. Theoretisch gesehen dauert es sechs Jahre bis das Wasser vollständig ausgetauscht ist. Seit Jahren ist die Wasserqualität ausgezeichnet, dank eines Verbots von Motorbooten und einer Kläranlage der Gemeinde Mergozzo, deren gereinigte Abwässer in den Fluss Toce fließen.

Orta San Giulio
Exkursionen
L'Isola di Orta San Giulio
Borromäische Inseln
Exkursionen
L'isola Bella nel Golfo Borromeo